Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die planvolle Organisation, Steuerung und Ausgestaltung aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Arbeitsfähigkeit, der Gesundheit und des Wohlbefindens der Beschäftigten.

Unter BGM verstehen wir ein umfassendes, ganzheitliches und integriertes Managementsystem, einschließlich wichtiger Elemente wie Organisation, Kommunikation, Motivation, Führung und Arbeitsplatzanalysen sowie daraus resultierende Maßnahmen.

Zum Beispiel: Burnout-Prävention

Ganz im Sinne einer systemischen Sichtweise setzen wir das aktuelle Thema Burnout in den Gesamtzusammenhang des Bereiches Gesundheitsmanagement in Organisationen und verfolgen damit die Zielsetzung, umfassende Unterstützung zu bieten und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Unsere Arbeit wird ergänzt von professionellen Fachkräften, wie Allgemeinmedizinern, Psychologen und Physiotherapeuten, mit denen wir nach Bedarf zusammenarbeiten. Im Fokus der Beratung stehen insbesondere:

  • Erhalt und Ausbau der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft einer zukunftsfähigen Belegschaft zur Verbesserung der Produktivität,
  • Unterstützung der Führungskräfte bei der Wahrnehmung ihrer Führungsaufgabe und damit bei der Erreichung ihrer Ziele,
  • Unterstützung der Mitarbeiter bei der Wahrnehmung ihrer Eigenverantwortung zur Gesunderhaltung.

Wir unterstützen Sie mit unseren Angeboten:

  • Gesundheits-Check für Unternehmen – Analyse und Beratung zum Thema Gesundheitsmanagement
  • Burnout Beratung und Coaching – schnelle Intervention für betroffene Mitarbeiter und Führungskräfte
  • Sozialberatung von Mitarbeitern und Führungskräften
  • Präventive Gesundheitsangebote – Kurse, Workshops, Gesundheitstage für Unternehmen

Vorteile für Unternehmen:

  • Erhaltung oder Wiederherstellung der physischen und psychischen Gesundheit von Mitarbeitern und Führungskräften
  • Verbesserung der Zufriedenheit am Arbeitsplatz und Erhöhung der Arbeitsmotivation
  • Reduzierung von Arbeitsunfähigkeitstagen
  • Mitarbeiterbindung und Reduzierung der Personalfluktuation
  • Verbesserung der Corporate Identity, Unterstützung eines positiven Bildes des Unternehmens

Steuerliche Förderung:

Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes der Mitarbeiter und der betrieblichen Gesundheitsförderung sind bis zu 500 EUR pro Mitarbeiter/-in und Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei (§ 3 Nr. 34 EStG; § 52 Abs. 4c EStG).