Konfliktmanagement und Mediation

Konflikte sind etwas völlig normales und resultieren aus subjektiv wahrgenommenem Unrecht, d.h. normative Überzeugungen der Konfliktparteien sind nicht deckungsgleich. Diese Haltung und die Einstellung, dass Konflikte das Potenzial besitzen, positive Veränderungsprozesse in Gang zu setzen, bilden die Grundlage für unsere Beratung und Interventionen.

Konfliktberatung

Wir beraten und unterstützen Sie mit der Feststellung, Steuerung und Regelung von Konflikten durch spezifische Methoden und Instrumente, wie z. B. Einzelberatung, Verhandlung und Vermittlung, Schlichtung und Mediation. Grundlegende Basis für unser Handeln ist dabei das Konfliktmanagementmodell des „Harvard-Konzeptes“, was sich insbesondere durch die Suche nach Lösungen auszeichnet, die für beide Seiten einen Gewinn darstellen.

Das Konfliktmodell der Mediation

Ein weitere Methode ist die der Mediation, die in ihrem Vorgehen stark strukturiert ist. Wir gehen hier davon aus, dass die Konfliktparteien selbst die Experten für ihren Konflikt sind. Tragfähige und nachhaltige Lösungen gibt es nur, wenn die beiden Konfliktparteien diese gemeinsam entwickeln. Ziel der Mediation ist, dass wir die Parteien dabei unterstützen, eigenverantwortlich eine ihnen angemessene Lösung für ihr Spannungsfeld zu finden, so dass sich für beide Parteien ein Win-Win-Effekt einstellt.

Der Mediationsprozess gliedert sich in 5 Phasen, in denen Sie von Ihrem Mediator begleitet und unterstützt werden:

In der Vorbereitungsphase werden Informationen zum Konflikt eingeholt, Ziele geklärt, Regeln festgelegt und formale und vertragliche Rahmenbedingungen geschlossen. Die Konfliktanalyse dient der Erfassung und Strukturierung des Konflikts, der Klärung von Verantwortlichkeiten und der Motivation zur Konfliktbeilegung. Die dritte Phase hat die produktive Beilegung des Konfliktes zum Ziel. Unproduktive Annahmen und Urteilsschemata werden geklärt, die Annäherung konfligierender Überzeugungen wird initiiert, Win-Win-Ausgänge werden generiert und Lösungen werden gefunden. In der Mediationsvereinbarung wird die Formulierung, Begleitung und Überprüfung der Lösungsumsetzung vereinbart und die getroffene Einigung vertraglich festgelegt. In der Evaluationsphase wird die Lösungsumsetzung kontrolliert und es erfolgt eine Evaluation des Mediationsverlaufes.